Schäfer, Thorsten

Prof. Dr. habil.

Telefon: 03641 /  948640

Telefax: 03641 / 948622

E-Mail: thorsten.schaefer@uni-jena.de

Persönliche Informationen

Geburtstag und -ort: 11.09.1969, Wiesbaden, Germany
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder

Ausbildung

Freie Universität Berlin, Fachbereich Geowissenschaften, Deutschland
2008 Habilitation (Priv. Doz. Dr. habil., 2008) Betreuer: Prof. Dr. A. Pekdeger

Johannes Gutenberg University Mainz, Institut für Geowissenschaften, Deutschland

1998

Promotion im Bereich Hydrogeologie (Dr. rer. nat., 1998)

Betreuer: Prof. Dr. D. Schenk, Prof. Dr. F. Sirocko (Universität Mainz)
1994

Diplom im Bereich Geologie (Dipl. Geol., 1994)

Betreuer: Prof. Dr. D. Schenk & Dr. H. Knoke, Institut für Geowissenschaften

Beruflicher Werdegang

Friedrich-Schiller-Universität (FSU) Jena, Deutschland

seit 6/2017 Universitäts- Professor, Lehrstuhl für Angewandte Geologie
Institut für Geowissenschaften (IGW)

Karlsruher Institut für Technologie (KIT), Deutschland

10/2014 – 2017 Professor für Chemische Umweltgeologie
Institut für Angewandte Geowissenschaften, Fakultät für Bauingenieur-, Geo- und Umweltwissenschaften
2014 – 2017 Stellvertretender Direktor
des Instituts für Nukleare Entsorgung (INE)
2009 – 2017 Leiter Abteilung "Geochemie"
Institut für Nukleare Entsorgung (INE)

Forschungszentrum Karlsruhe, INE, Deutschland

2008 – 2009 Stellvertretender Leiter Abteilung "Geochemie"
2004 – 2012 Gruppenleiter "Radionuklid Migration"
2002 – 2009 Gruppenleiter "Kolloid- Chemie"
1999 – 2000 Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Brookhaven National Laboratory (NSLS) & State Univer­sity of New York, USA

2000 – 2001 Post- Doktorant & Strahlrohr- Wissenschaftler

Johannes-Gutenberg-Universität Mainz, Deutschland

1996 – 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
DFG Schwerpunktprogramm 546 "Geochemische Prozesse mit Langzeitfolgen im anthropogen beeinflussten Sickerwasser und Grundwasser"
1994 – 1995 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
DFG Schwerpunktprogramm 546 "Geochemische Prozesse mit Langzeitfolgen im anthropogen beeinflussten Sickerwasser und Grundwasser
1994 Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Erstellung einer Gesteinsdatenbank über Kohlenwasserstofflagerstätten für das Expertensystem FROCKI, DGMK (Deutsche Wissenschaftliche Gesellschaft für Erdöl, Erdgas und Kohle e.V.)
Militärdienst
1995 – 1996 Amt für Flugsicherung der Bundeswehr (AFSBw)

Auszeichnungen

2000 Auszeichnung mit dem Preis der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz für hervorragende wissenschaftliche Leistung, 2000.
2008

Scientific Highlight der National Synchrotron Light Source (NSLS)
(http://www.bnl.gov/isd/documents/44323.pdf)

Dienstleistungen für die wissenschaftliche Gemeinschaft

International

2017 – heute Assoziierter Editor für Chemie der Erde – Geochemistry, Elsevier
2016 – heute Gast-Editor für Geothermal Energy Journal, Springer  
2015 –2016 Gast-Editor für Clays and Clay Minerals
2014 – heute Assoziierter Editor, Applied Geochemistry, Elsevier
2010 – heute   Mitglied des Expertengremiums für die Migration von Radionukliden in nicht konsolidierten Tonen Kunststofftonern für ONDRAF / NIRAS und SCK∙CEN zur Vorbereitung des Sicherheits- und Durchführbarkeits-Studie 1 (Safety and Feasibility Case, SFC-1)
2006 – heute Labor- Koordinator für das Grimsel Felslabor (GTS) Projekt "Colloid Formation & Migration (CFM)"
2005 – heute Deutscher Vertreter (KIT-INE) im NEA-OECD "ClayClub", der sich auf die Charakterisierung, das Prozess- Verständnis und das Langzeitverhalten von Tonstein- Formationen als Endlager- Wirtsgesteine konzentriert

Antragsprüfungsausschuss (PRT) Mitglied der PSI-SLS-Synchrotron Anlage Bereich "Hard XAS", Advanced Light Source (ALS, Berkeley) und Canadian Light Source (CLS) Panel für Geowissenschaftliche Anwendungen

National

2013 – heute Projektleiter (PI); Forschungsfeld Energie, Antrag für das Helmholtz-Forschungsprogramm "Erneuerbare Energien Thema 4: Geothermische Energiesysteme" (2015-2019)
2013 – heute Projektleiter (PI); Forschungsfeld Energie, Antrag für das Helmholtz-Forschungsprogramm "Nukleare Entsorgung und Strahlenschutzforschung Thema 1: Nukleare Entsorgung" (2015-2019)
2016 – 2017 Vertreter "Geo / Wasser" des Rates für Forschung und Nachwuchsförderung (CRYS) am KIT
2014 – 2017  Stellvertretender Topic- Sprecher “Georessources” des KIT Zentrums für Klima und Umwelt
2012 – heute Mitglied des Komitees für den Holcim-Award
2009 – heute

Beiratsmitglied des "Kompetenzzentrums für Materialfeuchte, CMM"